Regenwürmer sind Ringelwürmer, die im Boden leben und von großer ökologischer

(11 von 54 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Aussehen und Lebensweise

Unter den einheimischen Regenwürmern sind vor allem der bis zu 30 cm lange Gemeine Regenwurm (Lumbricus terrestris) und der deutlich

(20 von 138 Wörtern)

Fortbewegung

Zur Fortbewegung nutzt der Regenwurm seine Ring- und Längsmuskeln sowie seine

(11 von 78 Wörtern)

Atmung und Blutkreislauf

Regenwürmer haben keine Lungen oder Kiemen, sondern nehmen Sauerstoff aus der Luft über die Haut

(15 von 105 Wörtern)

Fortpflanzung

Regenwürmer sind Zwitterwesen, d. h. sie haben sowohl weibliche als auch männliche Geschlechtsorgane.

(13 von 85 Wörtern)

Regenerationsfähigkeit

Regenwürmer haben ein großes Vermögen, sich zu regenerieren. Wird das Tier durchtrennt, entstehen jedoch

(14 von 94 Wörtern)

Ökologische Bedeutung

Regenwürmer zählen zu den wichtigsten Bodenverbesserern. Mit ihrer Grabtätigkeit lockern sie die Erde und durchlüften sie, sodass der Boden das Regenwasser

(21 von 147 Wörtern)

Mitwirkende

  • Dr. Gudrun Hoffmann
Quellenangabe
Brockhaus, Regenwürmer. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/regenwurmer