Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus (ursprünglich Lucius Domitius Ahenobarbus), römischer Kaiser (54–68 n. Chr.), * 15.12.37 in Antium

(17 von 105 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Herkunft und Jugend

Nero wurde am 15.12.37 n. Chr. während der Herrschaft Kaiser Caligulas in Antium, einer von Rom etwa 50 Kilometer entfernten Stadt, geboren. Sein Vater, Gnaeus Domitius Ahenobarbus, war 32 n. Chr. Konsul in

(33 von 231 Wörtern)

Nero als junger Kaiser

Am 13. Oktober 54 n. Chr. verstarb Kaiser Claudius an den Folgen einer Pilzvergiftung. Sehr wahrscheinlich hat Agrippina diesen Anschlag auf den Kaiser geplant und durchgeführt, um die

(28 von 194 Wörtern)

Ermordung der Mutter und Bruch mit den Beratern

Mit der Zeit schwand nicht nur der Einfluss, den Agrippina auf ihren Sohn ausüben konnte, immer mehr. Auch Seneca und Burrus gerieten zunehmend in den Hintergrund. Nero wollte seine

(29 von 207 Wörtern)

Der Brand Roms und die Verfolgung der Christen

In den heißen Sommermonaten des Jahres 64 n. Chr. kam es in Rom zum Ausbruch eines verheerenden Feuers. Da die mehrstöckigen Häuser der einfachen Stadtbevölkerung zu dieser Zeit meist aus Holz bestanden, konnte sich der Brand leicht über große Teile der Stadt ausbreiten.

(43 von 305 Wörtern)

Neros Tod

In Rom wurde der Widerstand gegen die hohen Staatsausgaben, die Nero durch seine Politik und seinen Lebensstil verursachte, immer stärker. Insbesondere der Bau seines neuen Palastes, der die Residenzen der früheren

(31 von 216 Wörtern)

Nero in der Geschichtsschreibung

Von Nero selbst oder von Zeitgenossen, die ihn persönlich gekannt haben, sind

(12 von 85 Wörtern)

Literatur

Merten, J. (Hrsg.), Nero: Kaiser, Künstler und Tyrann (Darmstadt 2016)
Sonnabend,
(11 von 21 Wörtern)

Mitwirkende

  • Daniel Brauburger
Quellenangabe
Brockhaus, Nero. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/nero