Einige Zeit später wandte sich Justus Liebig wieder mehr der praktischen Anwendung der Chemie zu – er widmete sich den Ernährungsgrundlagen der Menschheit. Damals war nahezu die gesamte Welt der Wissenschaften davon überzeugt, dass der englische Ökonom Thomas Robert Malthus (1766–1834) mit seiner düsteren Prognose am Ende des 18. Jahrhunderts richtig lag: Er prognostizierte schwere Hungersnöte, da die Bevölkerung schnell zunahm, die Böden

(63 von 448 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kunstdünger. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/liebig-justus/kunstdunger