Jugendsprache zeichnet sich durch einen kreativen, oft auch provokanten Umgang mit Wörtern und Wortverbindungen aus. Hierzu zählen Neuprägungen sowie Umdeutungen des vorhandenen Sprachmaterials, wie zum Beispiel

(26 von 182 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Veränderungen im Wortschatz. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/jugendsprache/veränderungen-im-wortschatz