Der Fetisch [lateinisch-portugiesisch] ist ein Gegenstand. Seine Besitzerin oder sein Besitzer glaubt von

(13 von 96 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Herkunft des Begriffs

Das Wort »Fetisch« geht auf portugiesische Seefahrer des 15./16. Jahrhunderts zurück. Sie bezeichneten damit

(13 von 86 Wörtern)

Fetische in afrikanischen Kulturen und Religionen

Der Besitzer eines Fetischs kann diesen durch Opferzeremonien anregen, damit er ihm behilflich sei. Große, in einer ganzen Ethnie (Stammesverband oder Volksgruppe) verbreitete Fetische tragen Namen. Es gibt auch Fetische, die ihre speziellen Priester haben.

In

(36 von 255 Wörtern)

Fetisch-Zeremonie und Fetisch-Opfer

Fetisch-Zeremonien können mit magischen Ritualen verbunden sein. Wer eine solche Zeremonie durchführt, gebraucht und steuert dabei die Macht, die

(19 von 133 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Fetisch (Religion/Magie). http://brockhaus.de/ecs/julex/article/fetisch