Fair Trade [ˈfeə ˈtreɪd; englisch »fairer Handel«] steht für fairen, gerechten und respektvollen Handel mit Produkten aus Entwicklungs- und Schwellenländern.

Der Kauf eines Fair Trade-Produktes

(25 von 172 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Hintergründe

Ein großer Teil der Lebensmittel in europäischen Supermärkten stammt aus Afrika

(11 von 63 Wörtern)

Ziele von Fair Trade

Ziel des fairen Handels ist, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kleinbauernfamilien und Beschäftigten auf den Plantagen langfristig zu verbessern und damit einen

(22 von 157 Wörtern)

Organisation

Weltweit gibt es mehrere internationale Organisationen, die sich für den fairen Handel einsetzen.

(13 von 90 Wörtern)

Fair Trade-Siegel

Produkte, die aus fairem Handel stammen, werden mit einem entsprechenden Fair Trade-Siegel gekennzeichnet. Das garantiert den Kaufenden, dass die vorgegebenen sozialen, ökologischen und ökonomischen Kriterien bei der Herstellung

(28 von 193 Wörtern)

Grenzen von Fair Trade

Doch auch wenn die Umsätze mit Fair Trade-Produkten in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen sind, so dürfen die bloßen Zahlen nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Marktanteil noch recht

(28 von 197 Wörtern)

Literatur

Arthus-Bertrand, Y. u.a., Wie geht's dir Welt und was ist morgen?
(11 von 13 Wörtern)

Mitwirkende

  • Julia Bihar
Quellenangabe
Brockhaus, Fair Trade. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/fair-trade