Beruf, im engeren, ursprünglichen Sinn die Tätigkeit (Arbeit), zu der sich ein Mensch durch Neigung und Begabung »berufen« fühlt. Der schon von Martin Luther im Sinn von »Berufung« gebrauchte, aber erst nach 1900 (anstelle des Begriffs »Stand«) in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangene Begriff »Beruf« hat sich seither immer wieder inhaltlich gewandelt. Heute versteht man unter einem Beruf eine auf Erwerb

(60 von 424 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Beruf. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/beruf