Seine aktuelle Bedeutung als Assoziation selbstständiger, politisch mündiger und sozial engagierter Bürger gewinnt der Begriff Zivilgesellschaft aus in den letzten Jahrzehnten sich abzeichnenden Entwicklungen und Ansätzen, die darauf zielen, das Feld gesellschaftlichen Handelns in seiner Eigenständigkeit einerseits gegenüber Politik und Staat, die sowohl im konservativen und autoritären Denken als auch in der staatssozialistischen Tradition den Vorrang hatten, andererseits gegenüber der politischen Dominanz der Wirtschaft und der Definitionsmacht des Politischen durch die Medien beziehungsweise der Begründung von Politik aus der Perspektive

(80 von 919 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die aktuelle Bedeutung der Zivilgesellschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zivilgesellschaft/die-aktuelle-bedeutung-der-zivilgesellschaft