Zivilcourage [lateinisch civilis »bürgerlich« und französisch courage  »Beherztheit«, »Mut«], Mut, den

(11 von 25 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Ursprung des Begriffs

Zivilcourage ist ein Lehnwort aus dem Französischen und bedeutet so viel wie »Bürgermut«. In Frankreich

(15 von 107 Wörtern)

Zivilcourage heute

Zivilcourage bezieht sich heute nicht mehr ausschließlich auf die politische, sondern auch auf die soziale Ebene. Zwei wesentliche Kriterien für Zivilcourage sind die Notwendigkeit

(24 von 171 Wörtern)

Formen von Zivilcourage

Es lassen sich drei grundlegende Formen der Zivilcourage unterscheiden. Die erste Form ist das Eingreifen. Hier ist Zivilcourage die Reaktion auf eine

(22 von 157 Wörtern)

Hindernisse für zivilcouragiertes Handeln

Politiker ermuntern Bürgerinnen und Bürger immer wieder, Zivilcourage zu beweisen. Im Kampf gegen Gewalt, Rassismus und politischen Extremismus ist diese Tugend von hoher gesellschaftlicher Relevanz. Zeigen Menschen keine Zivilcourage, kann das Schweigen als Zustimmung interpretiert werden und die Schwelle für gewaltbereites Handeln herabsetzen.

image/jpeg
(46 von 318 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Zivilcourage. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zivilcourage