Für Reisende aus dem protestantischen Norden verkörpern Würzburgs Nonnen, Brückenheilige und »Bocksbeutel« einen ersten Hauch vom Glanz des Südens. »Es ist einfach Glück, in diese Landschaft zu blicken, auf diese Stadt, ihren Fluss und den Wein, der sie umwächst«, begeisterte sich der Feuilletonredakteur und Schriftsteller Wolfgang Koeppen, während der Schöpfer des »Zerbrochenen Kruges«, der Schriftsteller Heinrich von Kleist, spöttelte: »Die ganze Stadt wimmelt von Heiligen, Aposteln und Engeln, und wenn man durch die Straßen geht, so glaubt

(77 von 547 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Europas größter Pfarrhof. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/wurzburger-residenz-und-hofgarten-welterbe/europas-grösster-pfarrhof