Westgoten, Wisigoten [wohl von gotisch wisu »gut«], Wesegoten, Vesi|er, Terwingen, lateinisch Visigothae, Vesegothae, Vesi, Tervingi, Teilgruppierung der Goten, 291 n. Chr. als Terwingen erstmals bezeugt. Nach einer Niederlage gegen den römischen Kaiser Aurelian (271) und dem Rückzug der Römer aus Dakien nahmen Teile der Goten, die späteren Westgoten, das Gebiet westlich von Dnjestr

(52 von 366 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

D. Claude: Geschichte der Westgoten (1970);
P. D. King: Law and society
(11 von 61 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Westgoten. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/westgoten