Sojus [russisch sojuz »Bündnis«], Raumfahrzeug der UdSSR beziehungsweise ab 1992 Russlands für bemannte Flüge in Erdumlaufbahnen. Sojus besteht aus den drei Hauptbaukomponenten Geräte- und Triebwerkssektion, Kommando- und Rückkehrkabine sowie Orbitalsektion. Beim Einflug in die Atmosphäre trennen sie sich voneinander und verglühen bis auf die Rückkehrkabine, deren weiche Landung ein sich in 7,5 km Höhe entfaltender Fallschirm ermöglicht.

Sojus wurde ab 1962 unter der Leitung von S. P. Koroljow und dessen Nachfolger Wassili Pawlowitsch Mischin (* 1917,

(74 von 523 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Sojus. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/sojus-20