(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Mit seinen fruchtbaren Böden, reichhaltigen Bodenschätzen und touristischen Anziehungspunkten verfügt Simbabwe über ein beachtliches wirtschaftliches Potenzial. Ausgelöst durch staatliche Misswirtschaft und Korruption, geriet das

(24 von 169 Wörtern)

Landwirtschaft

Der Agrarsektor, einst blühender Wirtschaftszweig und die Haupteinnahmequelle für Devisen, ist nach der gewaltsamen Landreform kaum

(16 von 109 Wörtern)

Forstwirtschaft

Etwa 39 % der Landesfläche sind als Wald ausgewiesen. Der Holzeinschlag dient

(11 von 37 Wörtern)

Fischerei

Fischerei wird in geringem Umfang in den Binnengewässern, besonders im Karibasee,

(11 von 16 Wörtern)

Bodenschätze

Von größter wirtschaftlicher Bedeutung ist der Bergbau. Insgesamt treten mehr als

(11 von 62 Wörtern)

Industrie

Das verarbeitende Gewerbe (einschließlich Bergbau und Bauwirtschaft) erwirtschaftet (2013) 31,1 % des

(11 von 38 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus, bis 2000 eine wichtige Devisenquelle, kam durch die instabile politische und wirtschaftliche Situation fast vollständig zum Erliegen. Inzwischen ist die Zahl

(23 von 161 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Außenhandelsbilanz ist seit Jahren negativ (2013: Ausfuhrwert 3,5 Mrd. US-$, Einfuhrwert

(12 von 83 Wörtern)

Verkehr

Simbabwe ist als Binnenland auf Transitwege angewiesen, aber gleichzeitig eine Drehscheibe für den Verkehr der

(15 von 103 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/simbabwe-20/wirtschaft-und-verkehr