Sihanouk [siaˈnuk], Sihanuk, Norodom, kambodschanischer Politiker, * Phnom Penh 31. 10. 1922, † Peking 15. 10. 2012; war 1941–55 König von Kambodscha; erreichte 1954 auf der Genfer Indochinakonferenz die Unabhängigkeit seines Landes. 1955 gründete er die »Volkssozialistische Gemeinschaft« und wurde Ministerpräsident sowie Außenminister; 1960–70 war er Staatschef.

(43 von 317 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Norodom Sihanouk. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/sihanouk-norodom