Schwäbische Alb, in der Geologie Schwäbischer Jura, Mittelgebirge in Südwest-Deutschland, erstreckt sich, 220 km lang, bis 40 km breit, vom Hochrhein nach Nordosten bis zum Nördlinger Ries; weithin als flachwellige bis kuppige Hochfläche ausgebildet, 500–900 m über dem Meeresspiegel, im Lemberg 1 015 m über dem Meeresspiegel.

Die Schwäbische Alb bildet das höchste Stockwerk des Schwäbisch-Fränkischen Schichtstufenlandes; an ihrem Nordwestrand setzt sie sich mit einer bis 400 m hohen Schichtstufe, dem Albtrauf, gegen das Vorland ab. Donauwärts dacht sie sich um mehrere 100 m bis

(80 von 632 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Schwäbische Alb

Das Eselsburger Tal ist ein beliebtes touristisches Ziel

(9 von 12 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Schwäbische Alb. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/schwäbische-alb