Schraube, Technik: ein Verbindungselement zum Fügen von Einzelteilen (Befestigungsschraube) oder ein Maschinenelement zur Bewegungsübertragung (Bewegungsschraube). Alle Schrauben haben ein Gewinde auf einem Teil oder dem ganzen zylindrischen oder konischen Schaft. Sie bestehen vorwiegend aus Stahl, Messing oder Leichtmetall, seltener aus Kunststoff oder Holz.

Befestigungsschrauben schaffen lösbare Schraubenverbindungen, die mit wenigen Ausnahmen (Passschraube) kraftschlüssig wirken, indem die verbundenen Bauteile durch die axiale Vorspannung der Schraube aufeinandergepresst werden. Ein Abbau der Vorspannung muss daher durch geeignete Maßnahmen (Schraubensicherung) verhindert werden.

Schrauben werden

(78 von 846 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Schrauben + Schraubmontage, hg. v. P. Scharf (21994);
T. Hofmann und F. Naumann
(11 von 17 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Schraube (Technik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/schraube-technik