Schöpfung [mittelhochdeutsch schepf(en)unge »Gottes Schöpfung«, »Geschöpf«, zu althochdeutsch scepfen »(er)schaffen«], Religionswissenschaft: abgeleitet von biblischen Vorstellungen im engeren Sinn sowohl der Akt der Erschaffung der Welt durch Gott (oder Götter) wie auch dessen Ergebnis (Schöpfung im Sinne von Welt, Kosmos). Dieser Sprachgebrauch wird auch übertragen angewandt auf alle Vorstellungen über die Welt und ihre Entstehung (Kosmogonie), selbst wenn sie religiösen oder philosophischen Kontexten

(62 von 439 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Schöpfung (Religionswissenschaft). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/schöpfung-religionswissenschaft