Die am Stadtrand durch unkontrollierten Zuzug entstandenen Hüttenviertel (Callampas oder Campamentos) sind größtenteils baulich konsolidiert oder durch Viertel des Einfachwohnungsbaus (Poblaciones) ersetzt worden. Durch die Abwanderung der Oberschicht aus der Altstadt in neue Villenviertel im Osten der Stadt (Providencia, Las Condes) seit den 1920er-Jahren entstanden auch zentrumsnahe Quartiere der Unterschicht (Conventillos), die nur noch z. T. erhalten sind. Ein großer Teil der neueren Stadtviertel wird von

(65 von 462 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Stadtbild. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/santiago-120/stadtbild