Rhodos [neugriechisch ˈrɔðɔs], größte Insel des Dodekanes, Griechenland, vor der Südwestküste der Türkei, 78 km lang, bis 35 km breit, 1 398 km2, 115 490 Einwohner (2011); Hauptstadt ist Rhodos mit 49 500 Einwohnern (2011).

Die hügelige (200–600 m über dem Meeresspiegel), aus tertiären Ablagerungen aufgebaute Insel wird von einigen Gebirgsstöcken aus mesozoischem Kalkstein überragt (Ataviros 1 215 m über dem Meeresspiegel). Die Küste

(60 von 453 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Rhodos. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/rhodos