»Es gilt zu erklären, wo diese Stadt ihr Wasser hernahm«, schrieb Professor Masqueray 1876 in einem Expeditionsbericht aus Ostalgerien an Generalgouverneur Chancy in Algier. Er hatte gerade die gut erhaltenen Ruinen des im Jahre 100 nach Christi Geburt von Kaiser Trajan gegründeten Thamugadi- dem heutigen Timgad - besucht. Und sie wollten für ihn einfach nicht in das völlig trockene Aurès-Gebirge passen.

Einen Militärstützpunkt in dieser unwirtlichen Gegend auf 1000 Meter Höhe, das hätte Masqueray noch eingesehen, aber das wurde Timgad erst

(81 von 632 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, »Jagen, baden, spielen, lachen - das ist das Leben«. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/römische-ruinen-von-timgad-welterbe/jagen-baden-spielen-lachen-das-ist-das-leben