Pilze [althochdeutsch buliz, von lateinisch boletus »Pilz« (besonders Champignon), von gleichbedeutend griechisch bōlítēs], Organismengruppe der Eukaryoten, mit mehr als 100 000 Arten; näher verwandt mit den Tieren als mit den Pflanzen. Pilze gehören zu den am weitesten verbreiteten Organismen auf der Erde. Sie leben vor allem auf dem Land, etwa 2 % sind Wasserbewohner. In der Luft schweben in jedem Kubikmeter zwischen 1000 und 10 000 Pilzsporen, die Allergien auslösen oder Pflanzen schädigen können und möglicherweise sogar einen Einfluss auf das Klima haben.

(80 von 785 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Handbuch für Pilzfreunde, begründet v. E. Michael, hg. v. H. Kreisel, 6 Bde.
(11 von 37 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Pilze. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/pilze