Otto I., der Große, König (seit 936), Kaiser (seit 962) des Heiligen Römischen Reiches, * 23.11.912, † 7.5.973 in Memleben (bei Nebra/Unstrut). 

Ottone (Liudolfinger); Vater von Otto II.; Sohn König Heinrichs I. und Mathildes der Heiligen, 929 vermählt mit Editha, der Schwester des angelsächsischen Königs Aethelstan; durch den Vater designiert, wurde er am 7. 8. 936 in Aachen zum König erhoben. Die ersten Regierungsjahre Ottos waren geprägt von den Auseinandersetzungen mit den Herzögen von Lothringen und Franken sowie dem Kampf gegen die bayerischen Luitpoldinger, die

(85 von 605 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Otto I. (der Große). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/otto-otto-i-der-grosse