Opal [von griechisch opállios, letztlich von altindisch úpala-h »Stein«] der, -s/-e, überwiegend amorphes Mineral (enthält aber oft kleine Kristallite von Cristobalit, zum Teil auch Kugelstrukturen), das aus Kieselsäure mit unterschiedlichem Wassergehalt (bis 20 %), SiO2 · nH2O, besteht. Opal kann aus diesem metastabilen Zustand durch Diagenese in

(44 von 341 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Edelsteine: Opal

Die grüne Färbung eines Opals ist ein Indiz

(9 von 16 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Opal. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/opal