Olympische Spiele, Neuzeit: Sammelbezeichnung für in regelmäßigen Abständen stattfindende Sportveranstaltungen im Sommer (»Olympische Sommerspiele«) und

(15 von 109 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Die Olympischen Spiele der Neuzeit

Auf dem Internationalen Leibeserzieherischen Kongress in Paris 1894, zu dem Pierre de Coubertin eingeladen hatte, wurde die Wiederbegründung der Olympischen

(20 von 140 Wörtern)

Organisation und Teilnahmebedingungen

Die Hauptverantwortung bei der Vergabe und Organisation von Olympischen Spielen und der Paralympics trägt das IOK als Schirmherr der olympischen Bewegung. Der Austragungsort von Olympischen Spielen wird sieben Jahre vor der jeweiligen Austragung auf einer Generalversammlung der IOK-Mitglieder in geheimer Abstimmung bestimmt. Zuvor müssen die Kandidaten-Städte einen oft mehrjährigen Bewerbungsprozess

(50 von 357 Wörtern)

Symbole und Zeremonien

image/jpeg

Entzündung der olympischen Flamme. Die Zeremonie findet an der historischen Stätte in Olympia einige Monate vor Eröffnung der Olympischen Spiele statt.

Einige Zeit vor dem Beginn von Olympischen Spielen wird in

(33 von 233 Wörtern)

Olympische Internationalisierung

An den heutigen Olympischen Spielen nehmen mehr Nationen teil als je zuvor (205 Nationen plus

(15 von 106 Wörtern)

Kommerzialisierung und Gigantismus der Olympischen Spiele

Bereits die Olympischen Spiele von 1900 und 1904 waren von kommerziellen Einflussversuchen geprägt, da sie an große Messeveranstaltungen angegliedert oder in diese integriert waren. Die Pariser Weltausstellung von 1900 erwähnte die in ihrem Rahmen durchgeführten

(35 von 245 Wörtern)

Politisierung und Boykottierung der Olympischen Spiele

Der Einfluss der Politik auf die olympische Bewegung setzte der Verwirklichung der olympischen Idee von Beginn an Grenzen. Bereits Coubertin stellte in seinen Erinnerungen fest, dass sich die Spiele sehr schnell zu »eine[r] Angelegenheit des Staats« (Höfer) entwickelten.

Dadurch wurde v. a. die friedenserzieherische Funktion der Spiele erheblich beeinträchtigt. Besonders deutlich wurde dies in der Zeit der beiden Weltkriege, als die Spiele ausfielen (1916, 1940, 1944). Dies zeigte, dass Frieden nicht durch

(71 von 502 Wörtern)

Erfolgreichste Athletinnen und Athleten

image/jpeg

Michael Phelps (2008). Niemand hat mehr olympische Medaillen gewonnen als der Schwimmer aus

(14 von 98 Wörtern)

Bildergalerie

image/jpeg

Holmenkollen. Die weltbekannte Skisprungschanze war u.a. Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1952.

(14 von 98 Wörtern)

Literatur

K. Zeyringer: Olympische Spiele. Eine Kulturgeschichte. Bd. 1: Sommer (2016)
Olympische Spiele, hg. v. W. Höfling, J. Horst
(13 von 90 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Olympische Spiele (Neuzeit). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/olympische-spiele-neuzeit