Niet [mittelhochdeutsch niet(e) »breit geschlagener Nagel«], Bolzen aus einem leicht verformbaren Material (weicher Stahl, Leichtmetall, Kupfer, Messing u. a.) zum unlösbaren, form- und teilweise auch kraftschlüssigen Verbinden von Bauteilen; er besteht aus einem Setzkopf unterschiedlicher Form und dem massiven, hohlen oder angebohrten Nietschaft.

(42 von 294 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Niet. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/niet