Muslimbruderschaft, Moslembruderschaft, Moslembrüder, religiös-politische Reformbewegung, gegründet 1928 in Ismailia (Ägypten) von dem Grundschullehrer Hasan al-Banna; fordert eine an Koran und Hadith orientierte Staats- und Gesellschaftsordnung und bekämpft den westlich-europäischen Einfluss in der islamischen Welt. Sie verbreitete sich in vielen arabischen Ländern. Darüber hinaus entstanden verwandte Bewegungen in Iran (»Fidaijan-e Islam«, deutsch »Kämpfer

(52 von 369 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Muslimbruderschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/muslimbruderschaft