Mauriac [moriˈak], François, französischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 1952, Pseudonym Forez , *11. 10. 1885 in Bordeaux, † 1. 9. 1970 in Paris, Vater von Claude Mauriac. 

Zunächst von F. Jammes und M. Barrès beeinflusst (Gedichte »Les mains jointes«, 1909), gründete 1912 die katholische Zeitschrift »Cahiers«. Mit seinen Romanen

(43 von 308 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, François Mauriac. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/mauriac-francois