Mandschurei [nach den Mandschu] die, der nordöstliche Teil Chinas, zwischen Amur im Norden und Gelbem Meer im Süden; umfasst die Provinzen Heilongjiang, Jilin und Liaoning sowie Teile der Inneren Mongolei. Kernland der Mandschurei ist die mandschurische Ebene, ein zentrales, flachwelliges Tiefland, das von den Flüssen Sungari und Liao He entwässert wird und allseits von Bergländern umschlossen ist: im Nordwesten der Große Chingan, im Nordosten der Kleine Chingan, im Südosten und Süden das ostmandschurische Bergland, das von der Niederung an Sungari,

(80 von 792 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Mandschurei. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/mandschurei