Lyme-Borreliose [ˈlaɪm-], nach der Stadt Lyme (Connecticut, USA) benannte und in der gemäßigten Klimazone der nördlichen Hemisphäre verbreitete bakterielle Infektionskrankheit. Sie wird durch Schildzecken der Gattung Ixodes (Holzbock) beim Blutsaugen, nur ausnahmsweise durch Mücken- oder Bremsenstiche

(36 von 273 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Lyme-Borreliose. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/lyme-borreliose