Lotterie [niederländisch, zu lot »Los«] die, -/...ˈri|en, Auslosung, die von einem Unternehmer für eine Mehrheit von Spielteilnehmern veranstaltet wird und bei der durch Ziehen von Losen oder Nummern nach einem bestimmten Ziehungsplan oder Spielplan der Zufall über Verlust des Spieleinsatzes oder Gewinn entscheidet. Der Einsatz ist regelmäßig eine Geldsumme; der Gewinn besteht bei der Geldlotterie aus Geld, bei der Warenlotterie aus beweglichen oder unbeweglichen Sachen.

Abgesehen von der Unterscheidung zwischen Staatslotterie und Privatlotterie gliedert man die Lotterie nach ihrer

(78 von 636 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Lotterie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/lotterie