Lessing erhielt ersten Unterricht von seinem Vater, dem Pfarrer Johann Gottfried Lessing (* 1693, † 1770). Auf der Fürstenschule Sankt Afra in Meißen eignete er sich 1741–46 gründliche Kenntnisse der alten Sprachen an, lernte Englisch und Französisch und bildete sich in Mathematik und Philosophie. 1746–48 studierte er in Leipzig u. a. Theologie, Medizin und Philosophie, nahm aber v. a., unter dem Einfluss seines Stiefvetters C. Mylius am regen kulturellen Leben der Stadt teil. Dieser führte ihn bei der Theatertruppe Caroline Neubers ein, die 1748

(80 von 595 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Leben. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/lessing-gotthold-ephraim/leben