Lager, Betriebswirtschaftslehre: Bezeichnung für den Ort der geordneten Verwahrung und Verwaltung (Aufnahme, Abgabe, Verrechnung und Kontrolle) der zur Betriebsführung erforderlichen Bestände an selbst produzierten beziehungsweise bearbeiteten oder bezogenen Sachgütern; auch Bezeichnung für den Gesamtbestand (nach Menge und Wert) der auf Vorrat gehaltenen Werkstoffe (Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe), Betriebsmittel sowie der unfertigen und fertigen Erzeugnisse bis zum Verbrauch oder zur Benutzung im Unternehmen oder zum Verkauf; daneben auch Bezeichnung für die mit der Lagerung befasste Betriebsabteilung. Lagerhaltung ist die zwischen Beschaffung

(80 von 572 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Lager (Betriebswirtschaftslehre). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/lager-betriebswirtschaftslehre