kosmische Strahlung, früher Höhenstrahlung, Ultrastrahlung, sehr energiereiche Strahlung aus dem Weltraum.

(11 von 10 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Primäre kosmische Strahlung

Die primäre kosmische Strahlung dringt aus allen Richtungen in die Erdatmosphäre

(11 von 45 Wörtern)

Intensität

Die energiereichsten beobachteten Primärteilchen bilden ausgedehnte Luftschauer, die an der Erdoberfläche ein Gebiet von mehreren

(15 von 105 Wörtern)

Kein Beitrag zum Klimawandel

In der Diskussion um die Ursachen des beobachteten Klimawandels (Klimaänderungen, Treibhauseffekt) im 20. Jahrhundert wurde

(15 von 105 Wörtern)

Ursprung

Der Ursprung der kosmischen Strahlung ist noch nicht vollständig geklärt. Ein kleiner Anteil der kosmischen Strahlung wird von der Sonne erzeugt (Energie bis etwa 109 eV). Die kosmische Strahlung

(29 von 196 Wörtern)

Beobachtung und Nachweis

Erste Hinweise auf die kosmische Strahlung lieferten Entladungsexperimente von J. Elster, H. Geitel (1899) und C. T. R. Wilson (1900). Entdeckt wurde die kosmische Strahlung 1911/13 von

(23 von 164 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

From Ultra Rays to Astroparticles. A Historical Introduction to
(11 von 28 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, kosmische Strahlung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kosmische-strahlung