Katalysator [zu Katalyse] der, -s/...ˈtoren,  Chemie: chemischer Stoff, der die Geschwindigkeit einer chemischen Reaktion erhöht,

(15 von 116 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Katalysatortypen

Heterogene Katalysatoren: Besondere Bedeutung in der technischen Chemie haben heterogene Katalysatoren (Kontakte). Üblicherweise handelt es sich dabei um Feststoffe, während die Reaktanden flüssig oder gasförmig sind und an den Katalysator heranströmen. Durch Diffusion gelangen sie an die Katalysatoroberfläche, wo sie adsorbiert (Adsorption) und anschließend umgesetzt werden. Nach Desorption diffundieren die Produkte zurück in die fluide Phase. Die katalytische Reaktion läuft an aktiven Zentren der Katalysatoroberfläche ab. Diese hat meist eine inhomogene

(71 von 503 Wörtern)

Leistungsfähigkeit, Lebensdauer

Von einem Katalysator werden eine hohe Aktivität und Selektivität verlangt. Ein Maß für die Aktivität ist die Umsatzzahl TON (Abkürzung für englisch turnover number). Sie gibt an, wie groß

(29 von 233 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

A. Behr: Angewandte homogene Katalyse (2008);
D. Steinborn: Grundlagen
(11 von 35 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Katalysator (Chemie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/katalysator-chemie