Kabardino-Balkarien, Republik der Kabardiner und Balkaren, russisch Kabardino-Balkarskaja Respublika, kabardinisch Keberdei-Balker Respublike, balkarisch Kabarty-Malkar Respublika, Teilrepublik Russlands auf der Nordabdachung des Großen Kaukasus, grenzt im Westen an Karatschajewo-Tscherkessien, im Norden an die Region Stawropol, im Osten an Nordossetien und im Süden an Georgien; 12 500 km2, (2016) 862 000 Einwohner; Hauptstadt ist Naltschik.

Kabardino-Balkarien umfasst die nördlichen Vorgebirge und Ebenen des Großen Kaukasus bis zu den stark vergletscherten Bergen (über 5 000 m über dem Meeresspiegel) Elbrus, Dychtau und Schchara im Hauptkamm. Gefällereiche

(78 von 643 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kabardino-Balkarien. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kabardino-balkarien