Japanische Musik  ist primär eine Einheit von Musik, Wort und Tanz. Sie umfasst aber auch reine Instrumentalmusik und hat den größten Formenreichtum auf dem Gebiet der Vokalmusik entwickelt.

In Japan existiert neben der heute dominierenden europäischen Musik noch immer eine eigene musikalische Tradition, die durch monophone Melodien ohne harmonische Begleitung und einen hoch differenzierten Einsatz von Mikrotönen, Klangfarben und freien Rhythmen gekennzeichnet ist. 

Erste Periode (bis Ende 6. Jahrhundert): Archäologisch dokumentiert sind steinerne Kugelflöten und Bronzeglocken. Tonfiguren aus Hügelgräbern zeigen Tänzer,

(81 von 685 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Japanische Musik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/japanische-musik