Irische Kunst, die Kunst der keltischen Bevölkerung Irlands von ihrer Christianisierung im 5. Jahrhundert bis zur Errichtung der englischen Herrschaft über die Insel (1171/72).  

Da in Irland die römische Tradition fehlte, war zunächst die La-Tène-Kultur Anknüpfungspunkt für eine weitgehend eigenständige künstlerische Entwicklung (keltische Kunst). Infolge der Missionstätigkeit irischer Mönche gelangten u. a. auch armenische, syrische und

(55 von 388 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Irische Kunst. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/irische-kunst