Viren und andere Schadprogramme: Zu den bekanntesten Gefahren im Internet gehören Computerviren, Würmer und Trojanische Pferde, die sich über das Internet sehr viel schneller verbreiten können als allein über wechselbare Datenträger. Ein besonders häufiger Übertragungsweg sind heute E-Mails mit Anhängen. Auf der Festplatte des Anwenders können diese Programme große Schäden bis hin zum kompletten Datenverlust verursachen. Schutzmaßnahmen sind regelmäßige Datensicherungen (Back-up), die Installation und regelmäßige Aktualisierung eines Virenschutzprogramms sowie besondere Vorsicht beim Umgang mit E-Mails von unbekannten Absendern. Nicht auf

(80 von 1084 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Gefahren im Internet, Sicherheitsaspekte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/internet/gefahren-im-internet-sicherheitsaspekte