Das vom Nil und Atbara umschlossene Gebiet in Nordsudan war einst

(11 von 50 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Die Insel von Meroe

image/jpeg

Karte: Insel von Meroe

In der Halbwüste im nördlichen Sudan, zwischen den Flüssen Atbara und Nil, finden sich die letzten Zeugnisse einer untergegangenen Zivilisation. Einst bildete die Insel von Meroe das Herz des Königreichs von Kusch, das zwischen dem 8. Jahrhundert v. Chr. und dem 4. Jahrhundert n. Chr. diese Region beherrschte.

image/jpeg

Pyramiden von Meroe Sudan

Die Pyramiden sind knapp 30 m hoch. Sie dienten den nubischen Königen einst als Grabstätten.

Das Reich von Kusch

(80 von 574 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Insel von Meroe (Welterbe). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/insel-von-meroe-welterbe