Die Körperlänge der Insekten schwankt zwischen 0,2 mm (manche parasitären Wespen) und 35 cm (tropische Gespenstschrecken); die Körpergestalt reicht von extrem lang gestreckt bis zu fast kugelig oder abgeplattet; die Masse schwankt von Bruchteilen eines Milligramms (Zwergwespen) bis zu 46 g (Goliathkäfer; Vergleich: Hausmaus um 20 g). Sehr verschieden sind Flügelform und -haltung, Ausbildung der Fühler und Beine, Hornbildungen an Kopf und Halsschild, Oberflächenstruktur, Färbung und Zeichnung.

Der Insektenkörper gliedert sich in drei Abschnitte: Kopf, Bruststück (Thorax), Hinterleib (Abdomen), die sich jeweils

(80 von 601 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Körperbau. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/insekten/körperbau