Immunglobuline, Abkürzung Ig, von B-Lymphozyten beziehungsweise Plasmazellen gebildete Proteine, die der Erkennung von Antigenen dienen und daher die Funktion von Antikörpern besitzen. Aufgrund ihrer Wanderung im elektrischen Feld (in der γ-Fraktion der Proteine bei der Elektrophorese) werden sie auch als Gammaglobuline bezeichnet. Sie kommen in zwei Formen vor, die sich nur geringfügig unterscheiden: an der Membran der B-Lymphozyten gebundene sowie in Körperflüssigkeiten sezernierte Immunglobuline. Die Membranform stellt den Antigenrezeptor der B-Lymphozyten dar. Jeder

(73 von 518 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Immunglobuline. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/immunglobuline