Idol [lateinisch, von griechisch eídōlon »Gestalt«, »Bild«; »Trugbild«] das, -s/-e,  Religionswissenschaft: vom christlichen und jüdischen Standpunkt aus jedes heidnische Kultbild (Götterbilder); in der vor- und frühgeschichtlichen Archäologie traditionelle Bezeichnung für als Grabbeigabe oder für

(34 von 242 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Idol (Religionswissenschaft). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/idol-religionswissenschaft