Hygiene [zu griechisch hygieinós »der Gesundheit zuträglich«] die, -, Gesundheitslehre, die Wissenschaft und Lehre von der Verhütung und Kontrolle von Krankheiten, der Gesunderhaltung durch Schutz und Förderung der öffentlichen Gesundheit (Public Health) sowie der Gesundheitspflege. Ihr Ziel ist die Gewährleistung lebenserhaltender und lebensfördernder Umwelt- und sozialer Verhältnisse und Strukturen in einer Solidargemeinschaft sowie die Förderung individueller gesundheitsgerechter Verhaltensweisen. Unter dem Begriff Gesundheitsschutz werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die in einem Gemeinwesen – unabhängig vom Verhalten des Einzelnen – aufgewendet werden, um gesundheitlich einwandfreie Lebensverhältnisse

(81 von 1519 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Hygiene in Krankenhaus u. Praxis, hg. v. E. G. Beck u. a.,
(11 von 58 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Hygiene. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/hygiene