Auf dem indischen Subkontinent setzte sich der Hinduismus gegenüber dem bis um die Mitte des 1. Jahrtausends n. Chr. vorherrschenden Buddhismus durch, der in der Folge bis auf kleine Minderheiten in Nordwestindien (Ladakh) und im östlichen Himalaja (Bhutan, Sikkim, Arunachal Pradesh) von diesem verdrängt wurde. Im 12. Jahrhundert zur vorherrschenden Religion Indiens geworden, wurde

(51 von 360 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Verbreitung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/hinduismus-20/verbreitung