Heinrich von Veldeke, mittelhochdeutscher Dichter der 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts; urkundlich nicht belegt, aber als Dichter vielfach bezeugt, der Name verweist auf ein Dorf bei Hasselt; seine Texte und der ihm von der Überlieferung und späteren Dichtern

(36 von 253 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

G. Schieb: Henric van Veldeken – Heinrich von Veldeke (1965);
K. Opitz:
(11 von 54 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Heinrich von Veldeke. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/heinrich-von-veldeke