harntreibende Mittel, Diuretica, Diuretika, Arzneimittel, die eine vermehrte Harnausscheidung (Diurese) bewirken. Sofern mit der gesteigerten Wasser- auch eine erhöhte (Koch-)Salzausscheidung verbunden ist, spricht man von Saluretika oder Natriuretika (Diuretika im engeren Sinn). Unter Aquaretika versteht man dagegen Substanzen, die nur die Wasserausscheidung fördern. Nach ihrem Angriffspunkt in der Niere beziehungsweise ihrem Wirkungsmechanismus

(52 von 368 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, harntreibende Mittel. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/harntreibende-mittel