Hanf, Cannabis, Gattung der Hanfgewächse mit der einzigen Art Gewöhnlicher Hanf (Cannabis sativa). Beheimatet ist der Hanf in Indien, in Iran und Afghanistan. Die bis 3,5 m hohen einjährigen Pflanzen sind zweihäusig und besitzen handförmig gefiederte Blätter. Bei den weiblichen Blütenständen sitzen v. a. an den Tragblättern der Blüten Drüsen, die ein Harz ausscheiden, das gesammelt und als Haschisch gehandelt wird. Die harzverklebten, getrockneten Pflanzenteile (v. a. die Blütenstände) ergeben Marihuana. Eine aus Asien stammende Kulturform des Gewöhnlichen Hanfs ist

(77 von 545 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Hanf. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/hanf