Graffiti [italienisch, zu graffiare »kratzen«], Singular Graffito der oder das, -(s), 1) Kratzputz (Sgraffito); 2) auf Mauern, Wandflächen und Ähnlichem häufig anonym eingeritzte, aufgekritzelte, aufgezeichnete oder gesprayte Texte und grafische Elemente. Um 1850 kam der Begriff Graffiti unter Archäologen und Altertumsforschern in Gebrauch für inoffizielle gekratzte Botschaften, denen die Wissenschaftler bei Ausgrabungen antiker Stätten (Herculaneum, Luxor, Pompeji) begegneten. Bald dominierte der inoffizielle, illegale Charakter einer Botschaft, unabhängig von der technischen Ausführung, die Begriffsbedeutung. In den 1970er-Jahren wurden Graffiti in den USA erstmals

(80 von 1074 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Graffiti. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/graffiti