Graf [althochdeutsch gravo, grafio, von mittellateinisch graphio, ursprünglich »königlicher Beamter«, von mittelgriechisch grapheús (byzantinischer Hoftitel), eigentlich »Schreiber«], mittellateinisch Comes, französisch Comte [kɔ̃t], englisch Earl ːl] und Count [kaʊnt; für den nicht britischen Grafen], in neuerer Zeit Adelstitel, im Frühmittelalter ursprünglich bei den Franken und Angelsachsen königlicher Amtsträger und Stellvertreter des

(50 von 397 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Graf. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/graf-20