Geldmengen-Preis-Mechanismus, ein in der monetären Außenwirtschaftstheorie entwickelter, v. a. von D. Hume und J. S. Mill erkannter Mechanismus zum Ausgleich von Zahlungsbilanzungleichgewichten in einem System fester Wechselkurse. Besteht zwischen zwei

(27 von 188 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geldmengen-Preis-Mechanismus. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/geldmengen-preis-mechanismus